Spendenübergabe an LEUKIN – Unsere Schülerinnen und Schüler erlaufen fast 2500 €!

Ein buntes Fest war es, unser 1. Familien- und Sportfest am 17. Juni 2017. Mit vielen Spielstationen und bunten Preisen für alle Teilnehmer. Darüber hinaus veranstalteten wir erstmal einen Sponsorenlauf. Die Organisatoren, unsere Schülervertretung mit Beraterin Sabine Freese, hatten sich überlegt, dass jedes Kind, dass läuft sich Sponsoren sucht, die bis zu 50 Cent pro gelaufener Minute spenden.

Gesagt, getan! Insgesamt 67 Schülerinnen und Schüler legten eine meist gut gefüllte Sponsorenliste vor und gingen schließlich an den Start. 
Am Ende hielten alle(!) Kinder die vorher festgelegte Höchstzeit ihrer Altersstufe (1. Klasse 5min, 2. Klasse 10min, 3. Klasse 15min, 4. Klasse 20min) durch. Eine sensationelle Leistung!

Bereits im Vorfeld hatte die Schülervertretung beschlossen, dass die gesammelten Spenden aufgeteilt werden sollen. Die eine Hälfte soll durch die Schülervertretung zum Nutzen aller Schülerinnen und Schüler der GS Blomberg-Neuschoo eingesetzt werden. Die andere Hälfte sollte dem Verein für leukämiekranke Kinder e.V. (LEUKIN) überreicht werden. Der Fall „Lotta“ hatte auch unsere Kinder berührt und sie wollten gerne helfen.

Am Ende erliefen die Kinder fast 2500 €! Eine wahnsinnige Summe, die das Lehrerkollegium durch Spenden auf glatte 2500€ auffüllte.

Am Freitag, 11. August 2017 dann der große Tag: Die Schülervertretung mit Sabine Freese sowie Schulleiter Alexander Kraft übergaben einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1250,-€ an die Vertreter von LEUKIN. Diese waren sehr gerührt und bedankten sich vielmals.  „Das ist sagenhaft, dass junge Menschen sich so engagieren!“ dankte Wilma Schmidt von LEUKIN.

„Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Spender und Sponsoren,
ich möchte Ihnen und Euch ganz herzlich für das Engagement und die Hilfsbereitschaft danken! Insgesamt kann der Verein LEUKIN mit unserer Spende 31 Typisierungen finanzieren und vielleicht trägt gerade unsere Spende dazu bei, weitere Leben zu retten. Vielen Dank!“ (A. Kraft, Schulleiter)

Abschließend möchte ich gerne darauf hinweisen, dass für die kleine Lotta aus Dornum in der Zwischenzeit ein Spender gefunden wurde. Wir wünschen ihr alles erdenklich Gute für den weiteren Lebensweg!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.